Swiss Hockey Cup

Champions League

Shoutbox
15.11.2018 20:36
Anführer
Dem HCD fehlen die Häuptlinge. Es zeigt sich nun duetlich, dass Ambühl die Wiesert, Du Bois, Corvi nur Mitläufer sind. Sie haben keine Eier um die Mannschaft auf den reichtigen Weg zu führen. Im Gegenteil. sie äussern sich hinter vorgehaltern Hand noch negativ über AdC. Einfach Schade.
Der HCD wird absteigen! Und dafür verantwortlich ist weder der Vorstand noch AdC sonder die A,W,C

15.11.2018 15:54
Trulli
Und was mich auch interessieren würde sind die auslaufenden verträge der sogenannten teamstützen... . Man hört nix positives.... Ausser das corvi geht.... Sogar servette hat mit rod verlängert.... So langsam habe ich angst für davos auch der vorstand ist schön gesagt ausser form

15.11.2018 14:28
Trulli
Ich glaube das geht so lang bis der hcd in der swissleauge ist... Das del curto system ist out und das begann schin vor zwei jahren.... Und das schlimmste es wird nicht besser immer schlechter!!! Diese brutalen auftritte hat nix mit dem spielermaterial zu tun..... Das ist einfach ein hühnerhaufen ohne system.... Morgen gegen lausanne wirds genau gleich weitergehen LEIDER FÜR UNSER HCD


Shout


News
Lugano kommt mit Shorthander zum Sieg über Davos

Lugano feiert mit einem 4:3 gegen Davos seinen sechsten Sieg in Folge. Erst in der 54. Minute gehen die Tessiner erstmals - aber entscheidend - in Führung.

Diese Niederlage dürfte den HCD gewaltig ärgern. Knapp sieben Minuten vor Schluss entwischte Sébastien Reuille in Unterzahl - und der 13. Stürmer Luganos bezwang Goalie Joren van Pottelberghe mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte. Es war der fünfte Shorthander der Bianconeri in dieser Saison und der erste Skorerpunkt des 36-jährigen Veteranen.

Lugano und Davos lieferten sich im ersten Saisonduell ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel zweier Teams, die in Form sind. Dreimal gingen die Bündner in Führung, dreimal konterten die Tessiner. So blieb auch Jubilar Mauro Jörg ein Happy End verwehrt. In seinem 500. Spiel in der höchsten Schweizer Liga erzielte der Churer mit Vergangenheit bei Lugano das 3:2 für Davos, am Ende lachte aber sein ehemaliger Klub.

Auf das 0:1 hatte das Team von Coach Greg Ireland im Startdrittel innerhalb von zwölf Sekunden reagiert, bei den beiden anderen Rückständen dauerte es etwas länger. Verlass war auch wieder auf Grégory Hofmann. In nun neun Spielen in dieser Saison hat der Stürmer aus dem Berner Jura nur einmal kein Tor geschossen. Und sein HC Lugano holte im sechsten Spiel in Folge das Punktemaximum.

suedostschweiz.ch



News vom 14.10.2017
HAPPY BIRTHDAY
 Shane Prince (26)

LAST GAME
03.11.2018Info
Langnau - Davos
1 : 4

NEXT GAME
HEUTE
Davos - Lausanne

TABELLE
1.Biel1734
2.Bern1631
3.Langnau1630
4.Zug1629
5.Fribourg1729
6.Lausanne1828
7.ZSC Lions1524
8.Lugano1624

9.Genf-Servette1623
10.Ambri1621
11.Davos1614
12.Rapperswil177
 

TOPSCORER
Pestoni

STRAFENKÖNIG
Frehner

STAR LAST GAME
Hischier

NEUE BEITRÄGE FORUM
  • #94 16.11.2018 06:11
  • jump 16.11.2018 05:40
  • Berserker 16.11.2018 05:22
  • pauli 16.11.2018 04:05
  • neandertaler 16.11.2018 02:00
  • halil 16.11.2018 00:37
  • Straefe 16.11.2018 00:05
  • halil 15.11.2018 23:37
  • Rheintaler 15.11.2018 23:26
  • halil 15.11.2018 23:20

  • Online: 11 | Heute: 319 | Gestern: 1145 | Rekord: 5720 am 17.06.2012